Betaflight 3.0 Release

Nachdem ich nun meine Copter auch auf die neuste Betaflight 3.0 geupdatet habe und meine Rates und Expo angepasst habe wollte ich mal gucken wie sich der Copter fliegen lässt und habe ein paar Rolls und Flips gemacht.

Natürlich geht dies bei einem nicht „Profi“ voll in die Hose


Its Time to Fly

Nach langer Abstinenz nun einfach mal ein paar Videos aus den letzten Tagen.


Betaflight Configurator

Boris B. überrascht uns heute mit neuen netten Dingen.

Der neue Betaflight Configurator ist heute erschienen der einige neue Fetaures mit sich bringt und die ich einmal kurz vorstellen möchte.

Erstenmal fällt auf, dass sich von der reinen Oberfläche kaum ein unterschied zum Cleanflight Configurator feststellen lässt.

Was jedoch direkt ins Auge sticht in die gelbe Farbe.

Betaflight oberfläche Cleanflight oberfläche

Bei genauerem Hinsehen fällt jedoch auf das man im neuen Betaflight Configurator direkt im Flasher die neuste Betaflight auswählen kann und sie nicht erst runterladen muss und dann Lokal flashen muss.

Firmware

Wenn man nun den Flightcontroller ansteckt und sich sich verbindet, kommt man direkt direkt auf den Setup Screen welcher sich nicht vom Cleanflight Configurator unterscheidet.

Geht man nun auf den Configuration Tab, fallen einem einige Änderungen auf.

Zuerst einmal kann man nun direkt über die Box rechts auswählen welchen Protokoll die ESC verwenden.

ESC Setup

Dort stehen zur Auswahl:

  • PWM
  • Oneshot 125
  • Oneshot 42
  • Multishot

Der nächste wichtige Unterschied ist, dass man nun nicht nur die nun die Gyro Update Frequenz einstellen kann sondern auch die PID Looptime Frequenz über ein Dropdown-Menü.

System Khz

Im weiteren Verlaufs fällt auf das die Seite mit den PID Einstellungen komplett überarbeitet wurde.

Die PID Einstellungen werden nun alle um eine Dezimalstelle erweitert das man nicht mehr mit den Kommazahlen arbeiten muss.

PIDS-Rates

Die RC Expo sowie RC Rate lassen sich nun dort direkt einstellen und man sieht bei einer Veränderung die direkte Auswirkung auf die Kurven.

Da diese beiden Sachen sich jetzt nicht mehr im Receiver Tab befinden findet man dort nur noch die einzelnen Kanäle sowie die Kurve und Einstellungen die sich auf eure Funke beziehen.

receiver

Alle weiteren Tabs entsprechen genau denen im Cleanflight Configurator.

Ich hoffe ich konnte einige Unterschiede deutlich machen.

Der Beitrag wird bei neuen Features sowie Änderung ergänzt.


Rx5808 Diversity Receiver

Da ich Vorhabe in Zukunft auch mal im Parkhaus fliegen zu gehen oder in diversen Häusern und Hallen geht kein Weg an einem Diversity Receiver vorbei.

Ich habe mir daher den neuen Rx5808 Diversity Receiver von Banggood bestellt und ein passendes Druckteil dafür gedruckt.

Er dient nicht nur zum Empfang von Videosignalen sondern hat auch einen Bandscanner.

Er kann automatisch das stärkste Signal erkennen in deiner Umgebung oder aber scannt die ganzen Bänder und Kanäle und sagt dir am Ende welchen Kanal du am besten nutzen kannst.

 

Rx5808 Diversity Receiver Rx 5808 Pro Diversity

Diesen Receiver werde ich nun mit einer Patch Antenne und einer Cloverleaf ausstatten, dass ich nicht nur auf kurze Distanz gutes Bild habe, sondern auch wenn es etwas weiter weg geht.

 


Betaflight 2.8.1 PID´s Tuning

Damit ihr nicht nur leßt sondern auch was zum gucken habt, hier ein paar Videos von meinem DVR, von den Einstellungsflügen.

Der Copter Ist mit Betaflight 2.8.1 ausgestattet welches bei einer 250 Lopptime und 4khz/4khz arbeitet. Die ESC laufen mit dem neusten Multishot 14.6


New Multishot 4Khz/4Khz Setup

So nun mal zu meinem neuen Racer.

Da ich meinen Nighthawk mit Vollgas in den Boden versenkt habe und Dabei das Powerdistribution Board und die Motoren zerlegt habe habe ich mich nach einem neuen Umgeschaut.

Geworden ist es einer mit dem Team entwickelter X-Frame namens LSX233. Es ist ein True X Frame.

Da man ja zunkunft denkend ist habe ich mich für ein SPRacing F3 Flugcontroller entschieden habe.

Das ganze in Kombination Mit den neuen DYS SE2205 2300KV Racing Edition Motoren und den Dys XMS30A ESC sollte für den nötigen Punch sorgen.

Als Kamera habe ich eine Runcam Swift im Einsatz.

Da das ganze natürlich auch mit Strom versorgt werden muss habe ich Das Matek PDB im Einsatz in verbindung mit 4s 1500mah Akkus.

Für Kristalklare Flugvideos habe ich meine Runcam 2 mit einem Druckteil oben auf dem Copter befestigt.

Natürlich durfte bei den ganzen Upgrades die neue Brille nicht fehlen.

Tadaaa es ist eine Fatshark Dominator Hd 2 geworden. ich kann nur sagen super geil.

Damit nicht nur erzählt wird sondern ihr euch das „geile“ Teil auch angucken könnt hier ein paar Bilder.

Wenn ihr auf die Links klickt werden ihr direkt auf die Produkt-Homepage geleitet werdet wo ihr weitere Infos erhaltet.

 

IMG_7326 IMG_7328 IMG_7330 IMG_7332


Range Issues Frsky XSR Empfänger

Nach langer abwesenheit melde ich mich auch mal wieder. Es hat sich einiges getan.

Ich habe 2 neue Copter aufgebaut welche ich euch noch näher vorstellen werde.

Jedoch hatte ich mit einem großen Problem zu kämpfen. Ich habe in beiden Coptern den neuen Empfänger von Frsky verbaut.

Er funktionierte erstmal genau wie soll jedoch ist mein Copter nach einigen Metern (60-100m) einfach aus der Luft gefallen und meine Taranis macht direkt RSSI Alarm.

Um der Sache uaf den Grund zu gehen habe ich den Receiver ausgebaut und mir ihn näher angeschat wobei aufgefallen ist das die Antennen eine andere Länge haben als die standart Antennen von Frsky.Antennen

Auf Nachfrage bei Frsky habe man im neuen XSR andere Technik verbaut welche es ermöglicht andere Antennen Längen zu verbauen.

Das halte ich für großen Blödsinn. Man kann keine Wellenlängen verändern.

Also habe ich die Antennen auch auf 3,15cm verlängert und habe seit dem keine Probleme mehr mit dem Empfang.

Also Fazit: Isoliert die schwarze Ummantelung ab, Knipst den Gittermantel ab das der Weiße Antennenteil genau 3,15 Cm lang ist und ihr seit Sorgenfrei.

Hier noch der Link zur Produktseite: Frsky XSR


Pool Fun im Winter

Auch heute gibts mal wieder ein neues Video.

Man sucht ja immer als Racer nette gegenden wo man fliegen kann, weil es auf freier fläche oft zu langweilig wird.

Nach kurzen Gesprächen zwischen unserem Team Mitglied und einem Verantwortlichen, durften wir uns im Waldfreibad-Walbeck breitmachen und ein paar Runden drehen.


KnallKop(p)ter Racing Track

Da das Wetter in den letzten Tagen nicht allzugut war, konnte ich nicht viel fliegen.

Jedoch habe ich es in der Regenpause mal kurz auf den neuen Racetrack von uns geschafft.

P.S Sorry wegen dem Tropfen auf der Linse.


Copter Vorstellung

Um euch nicht nur Videos von meinen Flügen zu zeigen will ich euch als erstes mal mein Racer vorstellen und euch erzählen wie ich zum FPV fliegen gekommen bin.

Alles fing an letztes Jahr im September. Ich fliege schon seit 7 Jahren Rc Modelle. Angefangen mit Helikoptern in allen größen.

Es war allerdings mehr das Basteln als das Fliegen was mich inetressiert hat.

Als vor 2 Jahren der große Hype um Quadrocoptern losging kaufte ich mir kleinere Modelle wie den Hubsan X4.

Nach einigen Stunden fliegerei entschied ich mich mir einen Gps unterstützen Copter zu kaufen für Flugaufnahmen mit der GoPro.

Ich habe mich für den CX-20 von der Firma Cheerson entschieden.

Nach einigen Problemen hatte ich Spaß am fliegen gefiunden und wollte mehr so kaufte ich mir nach und nach die Teile für einen Racer zusammen ohne eigtl zu wissen was mich eigtl erwartet.

Ich kaufte mir auch eine Fpv Brille und griff zur Skyzone 001 v2 um einfach mal keine Fatshark zu haben.

Als ich alles soweit zusammen hatte musste noch eine gute Funke her. Da ich bei solchen Sachen lieber einmal teuer kaufe als 2 mal Billig entschied ich mich für Die Taranis X9D Plus.

Um euch meinen Fertigen Copter nicht vorzuenthalten hier mal einige Bilder

IMG_5794 IMG_5795 IMG_5796 IMG_5797

 

Es ist ein Emax 250 Frame mit dem CleanHawk PDB

Verbaut sind Emax 2204 2300KV Motoren an 20A Flycolor Esc`s

Das ganze wird von einem Flip32 Board mit Betaflight 2.5.3 gesteuert.

Für die Bildübertragung ist ein Skyzone TS5823S zuständig gepaart mit der PZ042M Kamera.

Diverse gedruckte 3D Teile schützen die Motoren und halten die Kameras im richtigen Winkel.

Um euch immer wieder Videos von meinen Flügen zu präsentieren setzte ich auf die SJCam4000 auf meinem Copter.

Geflogen wird das ganze mit einem 4S Akku.

Links und Bezugsquellen der Teile:

 

Frame: http://goo.gl/9tQPXh

Motoren: http://goo.gl/iKMNbF

Esc: http://goo.gl/St9cEg

Fc: http://goo.gl/C97Hji

Skyzone Transmitter : http://goo.gl/fYcGXh

SjCam: http://goo.gl/PBFjx3

FpV Antenne: http://goo.gl/8KCS5f

Skyzone Brille: http://goo.gl/wr3fwZ

Funke: http://goo.gl/86wvsD